Archiv der Kategorie: Arbeitsmarkt

Auch „Illegale“ haben Rechte – Hausarbeiterin ohne Papiere klagte in Deutschland Lohn ein

Mithilfe der deutschen Gewerkschaft ver.di wagen erstmals Beschäftigte ohne Papiere ihren Lohn einzuklagen. Ana S, eine junge Frau aus Peru, war die erste, die den Gang vors Gericht wagte. ver.di Gewerkschafter Peter Bremme berichtete darüber kürzlich bei einer Veranstaltung in Wien. Weiterlesen

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemeines, Arbeitsmarkt, Gewerkschaft, Papierlose

Veranstaltungstipp: Hat die Finanzkrise eine Geschlechterdimension?

Treffen die Auswirkungen der Finanzkrise eher die Frauen – oder doch die Männer, die ja in den Produktionsberufen besonders stark vertreten sind? Wem helfen die Krisenbekämpfungsprogramme, also Banken- und Konjunkturpakete? Und hätte eine Finanzkrise verhindert werden können, wenn mehr Frauen in den Führungspositionen in Finanz und Wirtschaft das Sagen hätten?

Mit diesen Fragen befasst sich eine Diskussionsveranstaltungen mit Expertinnen am 17. März im ega. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemeines, Arbeitsmarkt, Finanzkrise, Frauenpolitik, Gleichstellung

Lies was Gscheits

Am 20. Jänner 2010 fand sie also statt – die parlamentarische Enquete zur Verteilungs- und Leistungsgerechtigkeit in Österreich. Anlass bzw Aufhänger für die Enquete war die umstrittene Studie von Franz Prettenthaler vom Grazer Joanneum Research, in der dieser behauptete, Familien mit höherem Bruttoeinkommen bliebe netto weniger über als Familien mit sehr niedrigem Einkommen. Umstritten ist die Studie auch deshalb, weil sie gespickt mit Fehlern war….. So heißt es in einem Kommentar in der „Presse“ vom 23. Jänner: „Die ersten beiden Versionen weisen etliche Ungereimtheiten und Fehler auf. Nur einige davon wurden in der Endfassung korrigiert…“ (Kommentar von Rudolf Dujmovits vom Institut für Finanzwissenschaft und Öffentl. Wirtschaft an der Uni Graz). Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemeines, Arbeitsmarkt, Finanzkrise, Gleichstellung

Wie viel verdien ich da?

wage indicator – Lohnspiegel: Reden wir über die Einkommensunterschiede

http://www.wageindicator.org/, http://www.lohnspiegel.de http://www.tusalario.es/ und viele Portale mehr

 Ziel ist es, Löhne/Gehälter aus den einzelnen Branchen vergleichbar zu machen, ebenso die Einkommensunterschiede zwischen den Geschlechtern. Auch Mindestlöhne, das Einkommen von VIPs und internationale Vergleiche der Einkommenssituation bieten die Internetportale. Im Selbsttest ist der Vergleich des eigenen Einkommens mit dem Durchschnittseinkommen in der entsprechenden Branche/Position möglich.

 In der argentinischen Version http://www.elsalario.comgibt es das Spiel „Partnercheck“ für junge Frauen. Ein Avatar, den frau nach Belieben gestalten und kleiden kann, muss wichtige Lebensentscheidungen treffen:

 Welche Ausbildung mache ich? Welchen Beruf wähle ich? Welchen Partner und wie ist die Aufteilung der Familienarbeit in verschiedenen Situationen. Davon abhängig gestaltet sich die Einkommens- und Lebenssituation des fiktiven Ichs im Partnercheck. In spielerischer Form sollen junge Frauen dadurch für die Wichtigkeit der Berufswahl sensibilisiert werden.

 Die Non-Profit-Foundation, die hinter www.wageindicator.org steht, hat mittlerweile bereits 61 Websites zum Thema für 46 Länder gestaltet. Die Internetportale bieten umfassende Info rund um das Thema Einkommen, die Foundation arbeitet dafür mit Unis, Gewerkschaften, der Wirtschaft, Medienpartnern und vielen mehr zusammen und hält auch EU-Gelder.

 Für Österreich gibt es ein derartiges Internetportal bislang leider (noch) nicht.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemeines, Arbeitsmarkt, Frauenpolitik, Gleichstellung

US-Unternehmen ziehen gegen Gewerkschaftsrechte ins Feld

Kampf um ein neues Gewerkschaftsgesetz spitzt sich zu. Kein explizit frauenpolitisches Thema, meines Erachtens trotzdem für GewerkschafterInnen wichtig.
Einer Gewerkschaft beizutreten, ohne Vergeltungsmaßnahmen des Chefs befürchten zu müssen – in vielen Ländern der Welt zählt das zu einem selbstverständlichen Arbeitnehmerrecht. In den USA ist dies nicht der Fall. Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemeines, Arbeitsmarkt, Gewerkschaft

Evelyn Regner – kompetente Gewerkschafterin auf 2. Listenplatz für EU-Wahl

Die SPÖ hat gestern ihre KandidatInnen für die Wahl zum Europäischen Parlament am 7. Juni präsentiert. Auf Platz 2 der Liste kandidiert die Juristin Evelyn Regner, die derzeit die ÖGB-Stabsstelle für Internationales leitet und viele Jahre Leiterin des ÖGB-Büros in Brüssel war. Eine engagierte Gewerkschafterin, die sich dafür einsetzt, dass die Interessen der ArbeitnehmerInnen nicht länger den Binnenmarkfreiheiten und damit den Interessen der Wirtschaft nachgereiht werden. Mehr über Evelyn Regner im folgenden Video (Pressekonferenz vom 13. März mit Harald Ettl und Wilhelm Haberzettl).

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemeines, Arbeitsmarkt, EU, Gewerkschaft

Wie geht es gehörlosen Frauen beim Jobeinstieg?

Eine Studie dazu wird von 2 Forscherinnen an der Uni Graz erstellt.  Als Interviewpartnerinnen suchen die StudienautorInnen gehörlose Frauen im Alter von 16 bis 24 Jahren aus allen österreichischen Bundesländern. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemeines, Arbeitsmarkt, Frauenpolitik, Gleichstellung, Sprache