Archiv der Kategorie: Medien

vida für European Podcast Award nominiert

Der Podcast der Gewerkschaft vida wurde in der Kategorie „non Profit“ für den European Podcast Award (EPA) nominiert. Stimm mit und unterstütz´mit deinem Voting die engagierten Podcasterinnen von vida. Du kennst den vida-Podcast noch nicht? Dann hör in eine der Episoden rein, um dich über die Themen des Podcasts und über die Menschen, die bei vida zu Wort kommen, zu informieren.

Bisher erschienen sind Episoden zu den Themen

Work-Life-Balance

Abenteuer Betriebsrat    

Unsere Arbeitswelt

In Kürze geht eine weitere Episode online. Passend zur Jahreszeit zum Thema „Wer bringt das Weihnachtsgeld?“.

Mehr zu den Inhalten der einzelnen Episoden findet frau/man auf der vida-Podcast Seite.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemeines, Gewerkschaft, Medien, Podcast

Meine persönliche Frauentagszitrone..

… geht an die NÖN, deren Regionalausgabe für den Bezirk Krems mir kürzlich in die Hände gefallen ist. „Rund um das Europacupspiel-Heimspiel“ lautete der Titel eines Artikels, an dem ich beim Durchblättern hängen blieb. Nicht wegen der originellen Überschrift, auch der „packend“ geschriebene Text des Artikels war nicht der Grund. Nein, Foto und Bildtext hatten es mir angetan. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemeines, Frauenpolitik, Gleichstellung, Medien, Sprache

Wie geht´s den Frauen in den Zukunftsjobs?

Tausende Arbeitsplätze  in der Industrie brechen in der aktuellen Wirschaftskrise weg. Frauen sind, weil sie häufiger im Dienstleistungssektor arbeiten, (vorerst) vom Anstieg der Arbeitslosigkeit nicht so stark betroffen.  „Frauenjobs sind krisenfester“ titelt dazu der Kurier vom Samstag, 17. Jänner 2009. Vor allem Berufe im Bereich Kinderbetreuung und Gesundheit/Pflege werden als „Zukunftsjobs“ gehandelt.  Kurier-Redakteur Michael Bachner vergisst in seinem Artikel erfreulicher Weise nicht, zu erwähnen, dass diese „krisensicheren Jobs“  meist weit schlechter entlohnt sind als die „Männer-Jobs“ in der Industrie.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemeines, Arbeitsmarkt, Frauenpolitik, Gewerkschaft, Medien, Wirtschaftskrise

Obamas bester Mann

So titelte der Spiegel kürzlich und brachte dazu auf dem Cover das Bild von Barack und Michelle Obama. Zur selben Zeit befasste sich der US-Kongress mit einer Gesetzersvorlage zur Einführung geschlechtergerechter Sprache innerhalb des Kongresses. Statt „Chairman“ heißt es künftig „Chair“, auch „he“, „him“ und „his“ wird durch geschlechtsneutrale Formulierungen ersetzt. Über beides berichtet Luise F. Pusch in ihrem Weblog „laut & luise“. Ihr Beitrag „Ist Michelle Obama ein Mann?“ ist lesenswert.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gleichstellung, Medien

Einmal 50er Jahre und zurück

Gleich zweifach in Erstaunen versetzte mich dieses Wochenende die Lektüre der Beilagen von Krone und Kurier. Während ich mich durch den Freizeit-Kurier in die 50er Jahre zurückversetzt fand, sorgte die Krone mit ihren Aufklärungsversuchen in Sachen Gender Mainstreaming für Überraschung. Mehr lesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemeines, Gender Mainstreaming, Gleichstellung, Medien

Neuer Leitfaden für nicht diskriminierenden Sprachgebrauch

Im Auftrag der Staatssekretärin im Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit erschien kürzlich ein lesenswerter Leitfaden für den nicht-diskriminierenden Sprachgebrauch. Schon der Untertitel besagt, dass sich der Leitfaden mit Diskriminierungen gegenüber unterschiedlichen Personengruppen befasst. Mehr lesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gender Mainstreaming, Gleichstellung, Medien

Crash statt Cash – Diskussion zur Finanzmarktkrise mit Expertinnen

Wohltuend von so vielen Diskussionen dieser Tage zur Finanzmarktkrise unterschied sich die Veranstaltung in der ÖGB-Buchhandlung am 30. Oktober 2008. Zur Präsentation des von Attac herausgegebenen Buches „Crash statt Cash“ diskutierten in der gesteckt vollen Buchhandlung drei Expertinnen und ein Experte über die Fehlentwicklungen der Finanzmarktliberalisierung und ihre Auswirkungen in der Realwirtschaft. Moderatorin Katharina Klee zum Abschluss der kritischen Diskussion über die liberalisierten Finanzmärkte: „Unsere Veranstaltung zeigt: es gibt nicht nur weise Männer, sondern auch jede Menge weise Frauen.“ Mehr lesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemeines, Finanzkrise, Gewerkschaft, Medien