Literaturtipps

Zum Thema Frauen und Gewerkschaften

Blaschke, Sabine (2008). Frauen in Gewerkschaften. Zur Situation in Österreich und Deutschland aus organisationssoziologischer Perspektive. Rainer Hampp Verlag, München und Mering. (Das Buch behandelt die Entstehung und Ausgestaltung von gewerkschaftlichen Strukturelementen für die weiblichen Mitglieder, die Repräsentation von Frauen in den gewerkschaftlichen Entscheidungsstrukturen und die Vertretung von Fraueninteressen in der Gewerkschaftspolitik. Interessant, aber teils schwer zu lesen, weil sehr wissenschaftlich).

Broessler, Agnes (2006). „Es hat sich alles mehr um´s Politische gehandelt!“ Wilhelmine Moik. Ein Leben für die gewerkschaftliche Frauenpolitik. ÖGB-Verlag, Wien. (Biographie der ersten Vorsitzenden der ÖGB-Frauen. Das Buch bietet spannende Information über die politische und soziale Entwicklung in Österreich: von der Zwischenkriegszeit im „Roten Wien“ über die Zeit des Austrofaschismus und Nationalsozialismus bis in die 60er Jahre der Zweiten Republik. Lesenswert!)

Broessler, Agnes/Lichtenberger, Sabine/Steffek, Andrea (1999). „Behüte es der Himmel! Sie meinen es politisch!“ 80 Jahre Frauenwahlrecht – Frauenpolitische Stationen 1919-1999, ÖGB und AK, Wien. (Auszüge aus Zeitungen und Zeitschriften zum Kampf um das Frauenwahlrecht, aber auch zu gewerkschaftspolitischen Forderungen wie gleicher Lohn für gleiche Arbeit,… von Anna Boschek und Adelheid Popp über Grete Rehor und Wilhemine Moik bis zu Herta Firnberg.)

Fassler, Martina (2005). „Ohne uns geht nichts! 60 Jahre ÖGB Frauen.“, ÖGB-Verlag, Wien. (Gibt einen Überblick über die „ersten 60 Jahre“ der ÖGB-Frauen von 1945 bis 2005). Download

 

Zum Thema Sprache und Geschlecht

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (2008). Leitfaden für einen nicht-diskriminierenden Sprachgebrauch. In Bezug auf junge und alte Menschen, Menschen mit Behinderung, Frauen/Männer, Schwule/Lesben/Transgender, Migrant/innen und Menschen mit einer anderen religiösen Zugehörigkeit.

Zur Kurzrezension des Leitfadens..

ÖGB (HG) (2006). „Ich Tarzan – Du Jane?“ Frauenbilder – Männerbilder. Weg mit den Klischees! Anleitung für eine geschlechtergerechte Mediengestaltung, Wien.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s